Hochgenusstour

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Leistungsumfang
1.1 Mit Ihrer Anmeldung bieten Sie uns den Abschluss des Reisevertrages verbindlich an, die Anmeldung kann persönlich, telefonisch oder schriftlich erfolgen. An Ihre Anmeldung sind Sie bis zur Bestätigung durch uns, jedoch längstens 10 Tage, gebunden. Der Reisevertrag kommt erst durch unsere Buchungsbestätigung zustande. Weicht der Inhalt der Buchungsbestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so gilt die Buchungsbestätigung. Sollten Sie der Buchungsbestätigung innerhalb 10 Tagen nicht widersprechen, so ist die Buchungsbestätigung Grundlage des neuen Angebotes. Die Annahme der Buchungsbestätigung erfolgt durch Zahlung, auch durch die Anzahlung (siehe Punkt 2.) oder aber auch durch die schriftliche Bestätigung.

1.2 Änderungen oder ergänzende Abreden zu den im Programmvorschlag beschriebenen Leistungen sowie zu den Bedingungen der o.a. Tätigkeit bedürfen einer ausdrücklichen Vereinbarung mit uns. Sie sollten aus Beweisgründen schriftlich (am besten per Mail) getroffen werden. Reisebüros/ Agenturen sind nicht bevollmächtigt, ohne vorherige Absprache vom Inhalt des aktuellen Prospektes/vereinbarte Programminhalte oder der Reisebedingungen abweichende Zusicherungen zu geben oder abändernde oder ergänzende Vereinbarungen zu treffen.

1.3 Die vertraglich vereinbarten Leistungen ergeben sich ausschließlich aus der Buchungs-bestätigung/Rechnung, die auf die Leistungsbeschreibung im Programmvorschlag oder sonst auf die Standardangebote Bezug nimmt, sofern nicht in der Buchungsbestätigung ausdrücklich etwas anderes vermerkt ist.

1.4 Die aufgrund Ihrer Anmeldung erfassten Daten werden ausschließlich zur Abwicklung der Reise und zur
Kundenbetreuung verwendet.

2. Rechnungslegung/ Zahlung
2.1 Nach Erhalt der Buchungsbestätigung sind 10% des Gesamtreisepreises, mindestens jedoch € 500,00 sofort zu bezahlen. Der verbleibende Restbetrag ist bis spätestens 21 Tage vor Reiseantritt anzuweisen. Bei kurzfristigen Buchungen innerhalb von 21 Tagen vor Reisebeginn oder bei niedrigeren Beträgen als € 500,00 ist der gesamte Preis unmittelbar nach Buchungsbestätigung sofort fällig. Die Rechnungslegung erfolgt nach erfolgter Leistungserbringung oder ab nach Vereinbarung vorab. Sollte die Anzahlung nicht rechtzeitig erfolgen und sollte auch die Restzahlung nicht rechtzeitig auf unserem Geschäftskonto einlangen, so sind wir berechtigt, den abgeschlossenen Reisevertrag aufzulösen. Wir geben Ihnen dann den Schadenersatz in der Höhe der entsprechenden Rücktrittsgebühren bekannt.

2.2 Stornoentschädigungen und Bearbeitungsgebühren bei Umbuchung sind sofort fällig.

2.3 Nach Rechnungslegung sind Zinsen von 6% zu bezahlen.

3. Rücktritt durch den Kunden, Umbuchung, Ersatzpersonen
3.1 Sie können jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei uns. Die Erklärung durch eingeschriebenen Brief wird empfohlen. Treten Sie vom Vertrag zurück, werden folgende Stornokosten verrechnet:

Bei Storno 30 Tage vor Reiseantritt 10% der vereinbarten Vertragssumme.
Bei Storno 14 Tage vor Reiseantritt 50% der vereinbarten Vertragssumme.
Bei Storno 1 Tag vor Leistungsdatum 80 % bis 17. 00 Uhr .
Spätere Stornierungen, Nichtantritt oder Nichtinanspruchnahme von Leistungen werden zu 100 % in Rechnung gestellt.

AGB's
Annelies Wallner's HOCHGENUSSTOUR®
A-6364 Brixen i. Thale, Winterweg 6
D-83707 Bad Wiessee, Radlmaierweg 1

Der Nachweis, dass uns ein geringerer oder gar kein Schaden entstanden ist, bleibt ausdrücklich dem Vertragspartner vorbehalten.

3.2 Umbuchungswünschen (Ãnderung von Reisetermin, Unterkunft, etc.) entsprechen wir vorbehaltlich der Durchführbarkeit bis 30 Tage vor Reiseantritt. Spätere Umbuchungen werden wie Stornierungen behandelt und können kostenpflichtig sein.

3.3 Bis zum Reisebeginn können Sie verlangen, dass an Ihrer Stelle ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. Wir können dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Teilnahmevoraussetzungen nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haften er und Sie als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die möglichen durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten.

3. 4 Bei Leistungen von unseren Vertragspartnern-z. Bsp. Hotels, Outdoorspezialisten und selbstständige Mitarbeiter gelten die Geschäftsbedingungen des tatsächlichen Leistungserbringers als vereinbart.

3. 5 Die Abtretung jeglicher Ansprüche des Reisenden aus Anlass der Reise, gleich aus welchem Rechtsgrund, an Dritte -
auch an Ehegatten - ist ausgeschlossen.

4. Nicht in Anspruch genommene Leistungen
4. 1 Nehmen Sie nach Antritt der Reise einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen dringenden Gründen nicht in Anspruch, so werden wir uns bei unserem Leistungsträger um Erstattung ersparter Aufwendungen bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder wenn
einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen.

5. Ihre Rechte bei Reisemängeln
5.1 Wird die Leistung nicht vertragsgemäß erbracht, so können Sie Abhilfe verlangen. Wir können die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert.

5.2 Für die Dauer einer nicht vertragsgemäßen Reiseleistung können Sie einen Anspruch auf Herabsetzung des Reisepreises (Minderung) geltend machen. Dieser Anspruch entfällt jedoch, soweit sie uns einen Mangel nicht unverzüglich anzeigen.

5.3 Wird die vereinbarte Leistung in Folge eines Mangels erheblich beeinträchtigt oder ist Ihnen infolge eines Mangels die Reise oder Ihre Fortsetzung aus wichtigem Grund nicht zumutbar, so können Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Vertrag kündigen. Zuvor haben Sie uns eine angemessene Frist zur Abhilfe zu setzen. Die Bestimmung einer solchen Frist bedarf es dann nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist oder von uns verweigert wird.

5.4 Beeinträchtigungen die durch Risiken oder Eigenarten entstanden sind, die der Schwankungsbreite des natürlichen Anforderungsprofils bei Aktivitäten oder Leistungen entsprechen, fallen nicht unter Mängel und es wird keine Haftung übernommen. (z. Bsp.: extreme Witterungsveränderung)

6. Rücktritt und Kündigung durch den Veranstalter
6.1 Bis zwei Wochen vor Reiseantritt können wir vom Leistungsvertrag und unserer Buchungsbestätigung zurücktreten. In diesem Falle können Sie von uns die Teilnahme an einer gleichwertigen Leistung verlangen, wenn wir eine solche ohne Mehrpreis aus unserem Angebot anbieten können. Sollten Sie die gleichwertige andere Leistung nicht in Anspruch nehmen, so verpflichten wir uns, innerhalb von 14 Tagen die Anzahlung zu erstatten.

6.2 Wir sind berechtigt, außerordentlich und ggf. ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen, wenn Sie die Durchführung der Programminhalte ungeachtet unserer Abmahnungen nachhaltig stören, die Sicherheit von Teilnehmern gefährden oder sich in einem solchen Maße vertragswidrig verhalten, dass die sofortige Kündigung ohne Abmahnung gerechtfertigt ist.

7. Haftungsbeschränkungen
7.1 Soweit ein Schaden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig vom Veranstalter herbeigeführt worden ist bzw. der Veranstalter allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist, weil die Haftung für Schäden, die nicht Körperschäden sind, auf den dreifachen Reisepreis beschränkt.

7.2 Unsere Haftung für Schäden aus unerlaubter Handlung wird - soweit sie nicht Körperschäden sind, auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, die zur Verfügung stehende Haftungssumme beträgt jedoch mindestens EUR 4.100,--.

7.3 Wir übernehmen keinerlei Haftung für von Mitarbeitern von unseren Vertragspartnern - Hotels, Outdoorfirmen und freiberuflichen Mitarbeitern in Verwahrung genommene Gegenstände oder Wertsachen.

7.4 Unter Hinweis auf Pkt.10 dieser AGB erklärt sich der Vertragspartner mit Abschluss des Reisevertrages ausdrücklich bereit, die alleinige Verantwortung dafür zu übernehmen, dass er die notwendigen psychischen und physischen Voraussetzungen bzw. Fähigkeiten hat, die eine gefahrlose Teilnahme an der gebuchten Leistung ermöglichen und hält er
den Veranstalter diesbezüglich schad- und klaglos.

8. Versicherungen
8.1 Gegen die in Ziffer 5 genannten Rücktrittskosten (Stornoentschädigung) können Sie sich durch eine Reiserücktrittskosten-Versicherung versichern. Wir empfehlen auch den Abschluss einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Solche Versicherungen können abgeschlossen werden u. a. über die "Uniqua Versicherungsgesellschaft" www.uniqua.at oder in BRD der ELVIA Reiseversicherungs-Gesellschaft www.elvia.de

9. Anspruchstellung, Verjährung
9.1 Vertragliche Ansprüche wegen völliger oder teilweiser Nichterbringung oder mangelhafter Erbringung von Reiseleistungen müssen Sie innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Reise uns gegenüber unter der am Ende der Bedingungen angegebenen Anschrift geltend machen. Nach Fristablauf können Ansprüche nur geltend gemacht werden, wenn der Kunde durch höhere Gewalt an der Fristeinhaltung gehindert war, wobei den Kunden für ein solches Ereignis die Beweislast trifft. Die oben bezeichneten Ansprüche verjähren in einem Jahr. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte.

10. Teilnahmevoraussetzungen/ Sicherheit
10.1 Schwimmkenntnisse sind für alle wasserbezogenen Angebote absolute Voraussetzung. Im Interesse der Sicherheit aller Teilnehmer müssen Sie den Anweisungen der Guides und Trainer jederzeit Folge leisten.

AGB's
Annelies Wallner's HOCHGENUSSTOUR®
A- 6364 Brixen i. Thale, Winterweg 6
D-83707 Bad Wiessee, Radlmaierweg 1

10.2 Personen, die nicht im Vollbesitz ihrer psychischen u. physischen Fähigkeiten sind (z.B. Alkohol, Drogen,Medikamente) werden von der Teilnahme ausgeschlossen. Der Preis wird in diesem Fall nicht rückerstattet. Sonst sind die in der Programm-beschreibung enthaltenen Teilnahmevoraussetzungen zu beachten.

10.3 Die meisten angebotenen Touren und Reisen haben einen sportlichen und abenteuerlichen Charakter und stellen damit erhöhte Anforderungen an Fitness und Gesundheit. Über Ihre gesundheitliche Eignung für die Anforderungen der Tour haben sie sich selbst rechtzeitig zu informieren und ggf. sportmedizinischen Rat bezüglich persönlicher
Gesundheitsrisiken einholen. Die Guides und Trainer, die mit ihrer Betreuung bei den Aktivitäten beauftragt sind, sind über eventuelle persönliche Einschränkungen die z. B. durch Krankheit oder Behinderung bedingt sind, vor Beginn der Veranstaltung in Kenntnis zu setzen.

10.4 Wir behalten uns vor, bei extremen Witterungsverhältnissen/ Tagesbedingungen gleichwertige Alternativprogramme anzubieten bzw. gegen Rückerstattung des Aktivitätspreises die Aktivität abzusagen!

11. Gerichtsstand
11.1 Für alle streitigen Auseinandersetzungen wird das ausschließlich örtlich und sachlich zuständige Bezirksgericht in A-6370 Kitzbühel vereinbart. Dies gilt sowohl für Klagen des Reiseveranstalters als auch des Kunden. Österreichisches Recht gilt als vereinbart.

12. Sonstiges
12.1 Sollte eine der vorstehenden Reisebedingungen unwirksam bzw. unzulässig sein, so hat dies keine Auswirkung auf den Bestand der übrigen Reisebedingungen. Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftformerfordernis.